30.06.2008

UND WEG -

....und in zehn minuten machen sich der waldbauernbub und ich in richtung flughafen auf - und ich muss erkennen, dass zehn tage verdammt kurz sind, oder ich frage mich ob die zeit auf der südlichen halbkugel schneller vergeht .......

die filmusik zur heimreise:



eine ausführliche reflexive nachbetrachtung meiner südafrikaerfahrungen finden sie demnächst hier.

...und wünschen sie mir einen guten flug.

29.06.2008

ERKENNTNISSE DES TAGES:

- brandneu gekaufte schuhe (auch wenn noch so schön) eignen sich garüberhaupt nicht um sie zum ausgedehneten einkausbummel auszuführen.

- wenn frau sich mit dem finger ins aug fährt dann brennts.

fertig

28.06.2008

THE GOOD, THE BAD ,THE UGLY

anschu noch immer in johannesburg:


the good:

- der waldbauernbub hat heute ein nagelneues tragbares apferl erstanden und sitzt nun mit glitzeräuglein und roten bäckchen davor - eine freude für den zuseher ansich.

- der ausblick von carolines und marcos balkon aus. johannesburg liegt dir zu füssen und vor allem - es hört nicht auf - unendliche weiten und frau bekommt lust wahlweise zu jodeln (obwohl sie das nicht kann) oder laut "ich bin die königin von allem" zu schreien.

bei tag:
ja, sie sehen richtig - das ist mitten in der stadt - weil die ist nämlich total grün - mit gebäume wo frau hinschaut.

- oriental plaza. das nenne ich eventshopping!


- herausfinden, dass mein rückflug erst einen tag später ist. hätte stein und bein auf sonntag geschworen, nach dreimaligen konzentiert aufs ticket glotzen und mit dem kalender abgleihen jedoch draufgekommen, dass ich erst am montag den flieger besteige - also einen tag geschenkt bekommen - jipiee!

the bad:

- mülltrennungskonditioniert wie ich bin, jedes mal zusammenzucken wenn ich eine glasflasche in den normalen müll werfe.

- die laaaaaangsame internetgeschwindigkeit hier, gähn.

the ugly:

- morgens mit einem mächtigen hangover im garten sitzen, den inneren konflikt der magensäfte wahrnehmen und versuchen die übelkeit zu ignorieren - und den kleinen hund sehen wie er einen herzhaften bissen vom gacksi des großen hundes nimmt und genussvoll kaut. (ich gebe zu das will man und frau eigentlich nie sehen - aber in meinem einem zustand heute morgen auf keinen fall ganz sicher nie nicht)

26.06.2008

FEIERSTRESS

schon wieder eine geburtstagsfeier, sowas aber auch.

diesmal die (schwieger)mama der landladies.

wie sowas hier vorort in einem restaurant auf südafrikanisch besungen wird können sie hier sehen und vor allem hören:



(hier sollte eigentlich ein filmchen sein. welches wegen der laschen ladegeschwindigkeit hier, in der heimat nachgetragen werden muss)

außerdem: wer muss im restaurant wiedereinmal unangenehm auffallen, und einen teller (unabsichtlich) am boden schmeissen - meiner einer. worauf der nachbartisch geschlossen und gleichzeitig "Hava Nagila" zu singen beginnt.

und das klingt so:



in diesem sinne: mazel tov dear gayle!

vollgegessen wie ein firmling schwöre ich feierlich nie wieder zu essen. (zumindest nicht bis zum morgigen brunch mit alison.........)

und ich habe die ehre als sandmännchen ( eigentlich eher als sandfrauchen) fungieren zu dürfen und kaufte heute alle "oh heavenly beauty sleep" sprays der hiesigen dorgeriemarktfiliale auf. und warum? weil die superviseuse nicht wohlig, tief und entspannt zur nacht ruhen kann ohne ihre schlafstatt davor damit einzuspühen. klingt komisch? ist es auch.
da meinereiner aber auch mit der einen oder anderen einschlafschrulle bedacht ist, kaufte ich den spray und fertig. der herr kassamann im drogeriemarkt betrachtete die menge spray mit gesteigertem interesse. meinen: "i am the austrian sandman" schmäh verstand er allerdings nicht. wurscht, muss ja nicht sein.

schlafen die wohl!

25.06.2008

SACHEN ÜBER SACHEN

anschu in südafrika tag 6


die sache mit dem essen.

seit tagen erkläre ich jeden abend feierlich "aber morgen esse ich gesund - sicher" dieses jene schwöre ich soeben auch wiedereinmal heilig wärend ich mir christbaumschmuck reinstopf (keine kugeln oder lametta, nein original österreichische christbaumschoki und die schmeckt auch im juni gut - ehrlich) aber morgen...........
es gibt aber einfach zu viel testenswertes junkfood hier.


die sache mit dem schlafen.

woran es auch immer liegt, ich könnte 12 stunden am stück schlafen (wenn da nicht die arbeiter und die liebreizenden schweiß, bohr und hämmergeräusche sind)
entweder es liegt an der höhenluft, oder ich hab noch immer jetlag (obwohl es hier eigentlich mitohne zeitunterschied ist), oder es liegt am schnupfi das in meier nase werkt, oder es ist eine kombi aus allem.
auf jeden fall werde ich johannesburg für immer mit tiefen festem schlaf verbinden. vor allem mit frühen schlaf ICH die sonst nie vor 2h ins bett geht ist hier um neun schon streichfähig.
vielleicht liegts auch am leitungswasser - wobei das trink ich ja nicht.........


die sache mit den hunden

ich bin kein haustiertyp, und wenn ich sage kein, dann meine ich kein. schon immer nie einer gewesen.
und es gab/gibt in meinem leben bis jetzt nur ein tier das ich wirklich mag und das ist balu der besteschulfreundinnachbarinnenlennymama hund. aber ab jetzt muss ich sagen, dass balu meine erste große hundeliebe ist und die hunde der landladies meine zweite große hundeliebe sind.
außer sie müssen auf mir herumkämpfen wenn ich filmschauen will, oder die große schubst mich vom sofa wärend ich nickerchen mache und ich finde mich am boden wieder, oder ich mache wieder schläfchen und erwache weil der (35kg)hund auf meinem bauch sitzt mit einem spielding im maul und mich anhechelt.
unser erstes kulturelles missverständnis hatte wir auch schon. der kleine hund springt die ganze zeit an mir hoch (weil er entertaint werden will) ich will aber kaffee trinken. und so rufe ich ihm (eher unfreundlich ich gebs ja zu) "HAU AB" zu. der hund springt weiter rauf - ich wieder hau AB! bis mir einfällt, dass der englischsprechenden hundsen "ab" als "UP" versteht und sich wundert warum ich so unfreundlich werde wo er doch eh das befolgt was ich ihm anschaffe, nämlich "up" zu springen.
drei trillionen hunde bilder finden sie in diesem blog.


die sache mit dem autofahren

das hier linksverkehr ist hätte ich ja schon bebloggt und das dieses für zuagraste fußgängerinnen wie meinereiner verwirrend ist auch schon. es ist aber auch als automitfaherin sehr verwirrend. weil ich im auto sitzend dauern das gefühl habe "hier fehlt was - sollte hier nicht ein lenkrad sein. und alle autos die vor einem fahren wie geisterfahrer autos aussehen.
praktisch allerdings ist, dass sobald man zum einparken ansetzt, sofort einer zur stelle ist, der einen in die parklücke wachelt (ob man will oder nicht) für meine mutter wären das paradiesische einparkzustände.

die sache mit dem skype

skype ist super! so kann ich nämlich die beste freundin und beste pastaköchin und taucherin und überhaupt, sehen wie sie sich gerade über das türkeitor freut und mir livefußballberichterstattung zukommen lässt. danke skype!



nun aber muss ich mich von einem tag des müsiggangs dringend erholen, womit wir wieder bei der sache mit dem schlafen angekommen wären.

gute nacht (es ist 21.20 es ist sagenhaft!)

24.06.2008

TANZT SCHWESTERN TANZT!!!!!

nun trug es sich zu, dass die landladies und meinereiner heute in einem konzert waren. und zwar nicht von irgendwem und zwar nicht irgendwo.

DER südafrikenische sänger johnny clegg erfreute das publikum im nelson mandela theatre.
und das war mächtig großartig und der typ ist mächtig gut drauf und macht echt gute musik und springt mit 55 jahren wie ein ziegenbock auf der bühne rum (trotz bänderriss im bein).

und am aller beieindruckendensten war für meinereiner die dicke sängerinnenfrau auf der bühne - MANDISA DLANGA
die ist (und singt) nämlich nicht nur wunderschön sondern ist auch mächtig dick.
richtig total dick (mich und meineneinen riesenpopo tatsächlich in den schatten stellend) und wissen sie was die frau swingt und tanzt und bewegt sich dass es anmutiger nicht geht und eine wahre freude ist - unglaublich.

und nun sitze ich hier und möchte am liebsten allen dicken (und diesenjenen die sich nur so fühlen) frau zurufen. tanzt! swingt! wackelt mit den hüften und scheisst euch nix dabei - ihr seid schön. versteckt euch nicht!

hier ein flimchen zum bewundern:






außerdem muss festgehalten werden:

- all das jahrelange verkehrstraining durch helmi in meiner (unser aller) kindheit ist hier total für die fisch. hier ist linksverkehr und ich bin legastenikerin - das ist derzeit hier eine wahrlich aufregende kombination - heute stand ich schon gefühlte 10 minuten am strassenrand bevor ich mich rüber traute.

außerdem sind rote ampeln und gehsteige für fußgänger und innen offensichtlich nur als empfehlung anzusehen. auch dieses ist nicht unaufregend.

- im supermarkt nennen einen die angestellten "darling" und "my love" aber auch "honey" das hat was charmantes - außerdem stelle ich mir die umgangsformen nach wien verpflanzt sehr lustig vor. beim billa: "dreiazwanzg euro fufzig schatzi". im DM die kassafrau :" baba herzibinki, schönen tag noch"

bis zu einem andren mal
und nicht aufs tanzen vergessen!

23.06.2008

STRESS!!!!!!!

es ist montag morgen und ich weiß nicht wohin vor lauter stress. die landladies sind geldverdienen ich bin ganz allein im haus. (ganz allein stimmt nicht ganz eigentlich. da wären noch die frau haushälterin, ca.15 hackler die die einfahrt neu machen - glaub ich zu mindest, und zwei hundsen die mich übrigens stalken und sich max. einen halben meter getrennt von mir aufhalten.)

also "total allein" gebe ich mich dem totalen stress hin und habe als erstes um nicht den überblick zu verlieren eine todo leiste geschrieben.

1) ausgiebig frühstücken
2) ausgiebig duschen
3) im garten sitzen und rauchen
4) mit den hunden in der wiese rumspringen
5) lesen
6) intensive coucherfahrung (ev. mit dvd programm)
7) schläfchen machen (wichtig)
8) zu spar schuachen
9) essen
10) noch mal lesen
11) mit den hundsen augenesperanto üben
fertig

wobei die auflistung variabel ist und auch in anderer reihenfolge durchgeführt werden kann, ich bin da nicht so mit mir.
ach ich beürchte das wird mir alles zu anstrengend - ich leg mich am besten wieder ins bett.

schöne arbeitswoche - ich werde an sie denken :-)

22.06.2008

LIEBES TAGEBUCH

um mich zu überzeugen, dass ich echt, wirklich und ganz ganz sicher in afrika bin fuhren mich meine beiden landladies zu einem wildtierparkreservat welches ungefähr so groß ist wie ganz niederösterreich (ich hab in wirklichkeit keine ahnung aber es kam mir auch jeden fall so vor)

so weit, und noch viel mehr ist das groß dort:



man koffert lustig mit dem auto da durch und sollte aber unbedingt vorher pipi gehen sonst fressen einen drinnen beim wildlullen dabei die löwen.

ich sah übrigens überall löwen, die sich dann aber immer nur als steine herausstellten,....... naja dafür war ich entusiastisch,.......

giraffen finden war zwengs der naturgegeben höhe der viecher leichter.
hier ein giraffensuchbild (sieben stück)



das gemeine nilpferd an sich:



affe:
(hier sollte eigentlich auch ein foto sein - dieses braucht aber ewig lange zum laden und wird deshalb nachgeliefert)
und das warzenschwein:
(hier sollte eigentlich auch ein foto sein - dieses braucht aber ewig lange zum laden und wird deshalb nachgeliefert)
und büffel zum saufüttern (eher zum löwenfüttern)
(hier sollte eigentlich auch ein foto sein - dieses braucht aber ewig lange zum laden und wird deshalb nachgeliefert)
und jede menge phantomlöwen/steine
(hier sollte eigentlich auch ein foto sein - dieses braucht aber ewig lange zum laden und wird deshalb nachgeliefert)
und vögelviecher
(hier sollte eigentlich auch ein foto sein - dieses braucht aber ewig lange zum laden und wird deshalb nachgeliefert)

sie denken jetzt sicher laaaangweilig - aus der distanz gesehen vielleicht sogar mit recht - aber aus der nähe war das alles sehr aufregend.

ich warte übrigens noch immer auf den winter (der hier heute offiziell begonnen hat) und während ich warte, creme ich meine sonnenbrandhaut ein und ärgere mich, dass ich zu wenig t-shirts mithabe.

hakuna matata!

21.06.2008

WHAT A WELCOME!

nun wurde ich also als geburtstagsgeschenk für den waldbauernbuben nach johannesburg eingeflogen. (und WAS für ein einfliegen das war - aber dazu vielleicht ein andermal später hier)

einschub: für alle die mich kennen - ICH, die sonst schon spätestens ab wr.neustadt akutes heimweh bekommt flieg einmal um die halbe welt!!!!!!

und wissen sie was - nach einem schlaffreien flug lande ich voller "ich bin in afrika - erwartungen" und finde mich zuerst gemeinsam mit dem angetrauten des waldbauernbubens in drei verschiedenen fleischhauergeschäften ein wo einen die leute deutsch anreden und "grias eich" zur verabschiedung sagen.
bei der geburtstagsparty reden 50 % der mitfeierernden österreichisch und gefüttert wurde ich mit: schweinsbraten, leberkäse, käsekrainer, gulaschsuppe, gurkensalat, fridattensuppe, schnitzeln und apfelstrudel.
nachmittagsprogramm heute - "best of lugners" anschauen.

also wenn sie mich fragen stimmt da irgendwas nicht, ich dachte ich wäre in afrika.......


AUSSERDEM - und das muss mal gesagt werden

die menschen hier meinen sie haben winter (und tragen tatsächlich mützen und winterjacken) - und jammern kältetechnisch herum - lächerlich absolut lächerlich. was hier unter winter beklagt wird ist dort wo ich herkommen ein, ein bisserl kühlerer sommer. ich renn hier im leiberl mit ohne socken rum sitz in der sonne und schwitz.


im übrigen sei protokoll gebracht, dass ich es dann gestern auf knapp 50 stunden durchgehende wachheit brachte, was gepaart mit einer flasche vodka (als partyerfrischungsgetränk zu mir genommen) eine durchaus interessante erfahrung war - und schliesslich dazu führte dass ich mich als partyDJ austobte - und sie waren entfesselt die leute - und ich glaub ich war es auch.

video


die vierzig liter gulaschsuppe die ich gestern für die party fabrizierte hatte einen unabsichtlichen schärfegrad von, naja - stellen sie sich vor sie fahren sich mit dem mixer in den hals. und ich hoffe sehr, dass mich alle die davon aßen heute nicht beim gulaschsuppenauscheidungsvorgang verfluchen - aber ich hatte sie vorm essen gewarnt!

bis demnächst in diesem blog hier!


(ich überlege gerade ob ich nicht selbsterfahrungsseminare anbieten sollte die dauerwachheit und vodka kombination wirkt noch immer interessant und sehr bewussseinserweiternd in mir nach)



20.06.2008

die frage warum ich heute keinen vernünftgen blogeintrag zusammen bringe......

.....wird sich wohl heute nicht mehr beantworten lassen.
es hat aber auf jedem fall damit zu tun, dass ich seit über 36 stunden wach, und ein geburtstagsgeschenk bin. ein wenig hat es auch mit 40 liter gullaschsuppe (schreibt man das so) die hochgradig die gesundheit gefährden kann und ich dafür verantwortlich bin.

prost.

19.06.2008

ES IST SO WEIT........

......ich glaube ich lege mir ein neues hobby zu.

nein, weder volkstanz noch briefmarkensammeln auch das fitnesscenter wird mich nicht von innen sehen.

ich werde photobomberin!

HÄ? werden sie jetzt sicherlich denken - wasn das?

photobombing werte leser und innenschaft ist das "sich ins bild schmuggeln bei fremden fotos und dabei recht unintelligent deinschauen. (jetzt nicht via photoshop etwa sich in ein schon vorhandenes bild einfügen, nein IM entstehungsmoment desselben aktiv auf die bildkomposition einwirken)

das kann entweder in vordergrund passieren:


oder aber auch im hintergrund:


in beiden fällen ist unbedingt auch gutes timing zu achten!
wobei meinereiner eher der hintergründigen variante zugeneigt ist.

stellen sie sich das so vor: sommer - jede menge touristen in der inneren innenstadt - und meinereiner spaziert harmlosblickend umher - um im richtigen moment hinter- für fotos possierenden touristen - flink faxen zu machen wenn der auslöser klickt. (und damit meine ich nicht die langweiligen hasenohren!)
allerliebst!
der schelm beutelt mich wenn ich nur daran denke!

falls sie auch daran gefallen finden lade ich gerne zu gruppenphotobombing spaziergängen ein - ich bin bereit - sagen sie mir nur bescheid.

nicht nur ich bin so wahnsinnig nein - es gibt offensichtlich viele solcher - und resultate können sie hier bestaunen.

18.06.2008

ICH VERSTEH DAS NICHT

ich wollte doch nur eine tasche kaufen gehen. EINE TASCHE und jetzt besitze ich plötzlich neben einer neuen tasche, vier t-shirts, eine weste, eine hose, noch eine tasche und fünf untergatten und zehn paar socken, mehr.

versteht das wer, kann mir das bitte wer erklären? irgendwas mach ich da falsch.

sachdienliche hinweise werden gerne in form von postings entgegengenommen.

15.06.2008

SCHNIEF

sonntägliches befindlichkeitsupdate:

nase: rot und rinnend
augen: ebenso
ohren: stechend
rachen: ebenso
stirn: kaltschweissig schmerzend
knie: wacklig

taschentuchverbrauch: 50+
zumirgenommene teemenge: 3,5 liter
hustenanfälle: 9,5/stunde
niesanfälle: minutentakt

....und meine todo liste für die nächste woche hat jetzt schon 32 posten...... noch fragen?

14.06.2008

BABA!

die letzte fahrt des 21ers oder, wie man/frau sich von einer strassenbahn verabschieden kann:



und als ehemalige und eifrige benützerin derselben kann ich mich dem chor nur anschliessen:
danke lalalalala,.............

13.06.2008

PFFFFF.............

eins steht fest, an einer wie meinereiner die achzehn jahre ihres lebens "auf der 13er stiege" gewohnt hat perlt der freitag der 13. aberglaube ab wie ein regentropfen am frisch polierten auto - oder ein tautropfen am lotusblatt (siehe: lotuseffekt)
sowas am allerwertesten verbei ging mir die aberglaubenhysterie bis dato.

aber ab heute erkläre ich den freitag den 13. zum glückstag -daran kann mich auch mein depperter schnupfen nicht hindern.
warum glückstag? das hat was mit paragraphen, der österreichischen verfassung und einem gesetztesprüfungsverfahren zu tun - womit ich sie nicht weiter langweilen mag.

glauben sie es mir einfach: heute ist ein guter tag!


in diesem sinne: einen guten tag und ein glückvolles wochenende wünsche ich!

(meinereiner macht sich jetzt an die effektivste form der schnupfenbekämpfung - ein achtstündigs nachmittagsschlaferl)

11.06.2008

HIP HIP......

........HURRA!

der exilretzerin, neopurkersdorferin und interimsüberdiebrückenachbarin eine herzliche beglückwünschung zum wiegenfest!





und für deinen weiteren lebensweg sei dir mitgegeben:


Du sollst dein krankes Nierenbecken
Nicht mit zu kalten Bieren necken.
Auch müßtest du bei Magenleiden
Den Wein aus sauren Lagen meiden.

10.06.2008

SO, UND NICHT ANDERS

SO soll das sein!
dann tätat ich auch jetzt auch fernschaun.
aber auf mich hört ja niemand.
selber schuld!
das könnte ein fall für superanschu werden, ob ichs bis zum finale noch hinbekomm, hmmmm...

09.06.2008

FELDFORSCHUNG

stellen sie sich bitte folgendes vor:


sie sind einer von 250 wissenschalftlern und innen in der antarktis und forschen heftig an total antarktischen sachen herum. dort nämlich
vor ihnen steht ein langer dunkler winter und bevor das eis zufriert kommt noch ein letztes versorgungsschiff. was hätten sie bestellt, um ohne langeweile, durch den arktischen winter zu kommen?

panini pickerlalben + 200 sackerl sticker?

"der mann ohne eigenschaften" - weil jetzt zeit zum lesen ist?

spielkonsole + alle im letzten jahr erschienen spiele?

100 knäul strickwolle und die burda hefte der letzten sechs monate?

sandsack und boxhandschuhe

tätowierset?

hmmmm... überlegen sie mal.

die 250 wissenschaflter und innen haben 16488 kondome bestellt sechzehntausendvierhundertachtundachzig!

DAS nenn ich engagiert und eine sinnvolle freizeitbeschäftigung!

nachlesen können sie das, nicht in bunten kleinformatschmierblättern, sondern in der presse:


16.488 Kondome: Antarktis- Forscher rüsten sich für Winter
09.06.2008 | 15:47 | (DiePresse.com)

Eine Lieferung Präservative für die McMurdo-Station am Südpol lässt erahnen, wie sich die Wissenschafter dort auf den antarktischen Winter vorbereiten. Das ist der Vorrat für ein ganzes Jahr, so der Manager.

Der antarktische Winter ist lang und kalt. Wie sich die 125 Mitarbeiter, die auf der McMurdo-Forschungsstation die Zeit vertreiben und sich warm halten, lässt ein Bericht der neuseeländischen Zeitung "The Press" erahnen: Vor den langem Wintermonaten seien dort gerade 16.488 Kondome angeliefert worden.



08.06.2008

nichts.....NICHTS..... WIRKLICH NICHTS!

der sonntag ist ganze sechzehn minuten alt, und ich gelobe feierlich heute nichts zu machen NICHTS gar nichts. und mit nichts meine ich garüberhauptsichalichnix

außer lebenserhaltende maßnahmen vielleicht wie:
atmen, körperlicher nahrungs import und export, schlaf und eventuell kratzen wenn jukt.
aber das wars dann auch schon.

ich gelobe feierlich:
das haus nicht zu verlassen
alle telefone abzudrehen
weder tv noch computer aufzudrehen
keine unnötigen bewegungen zu machen
und sollte ich lachen müssen, werde ich mich bemühen dieses als leises kichern zu tun um nicht unnötig energie zu verschwenden.
möglichst liegen zu bleiben, und sollte ich stehen müssen mich dabei wenigstens anzulehnen!

der mann an meiner seite meinte zu meinem großartigen plan nur:"wenn du meinst......."

ja ich meine es ist zeit 24 stunden nichtstun in mein leben einziehen zu lassen, und es wird wunderbar!

schönen sonntag! genießen sie ihn!

und nicht vergessen:



07.06.2008

EINMAL GEHTS NOCH...........

es tut mir leid, aber nach dem eintrag lass ich sie wirklich in ruhe - ehrlich!
aber nachdem mir heute schon die ersten vollfetten (total betrunkenen) in der ubahn entgegen gewankt sind, hab ich mir halt so meine gedanken gemacht, und bin zu dem schluss gekommen, dass die sache mit dem fussball bloß eine ausrede ist.

wofür?

saufen. mächtig viel saufen, am ersten tag am nachmittag beginnen und am abend des finales aufhören. daheim saufen im lokal saufen draussen saufen allein saufen gemeinsam saufen.

herumgrölen. mächtig viel grölen. daheim,im lokal,draussen,allein, gemeinsam.

komische sachen anziehen/aufsetzen - die wo einem im normalen leben total peinlich wären.

schimpfen. und zwar auf alles wie eine rohrspatzenfamilie.

sich komisch anzuziehen um sich zu betrinken und anschließend oder währenddessen zu grölen und zu schimpfen dürfte also bei vielen ein grundbedürfnis sein. und wenn das leute aus verschiedenen ländern gemeinsam machen (oder gegeneinnader) dürfte der spass noch größer sein.

warum frage ich mich, warum dann nicht gleich auf das ballgeschupfe verzichten und alle zwei jahre in einem anderen land drei wochen lang "freak out" auszurufen. und statt der EMs und WMs wird dann einfach folgendes ausgerufen:
he leute kommt vorbei, lasst uns drei wochen lang mächtig einen draufmachen und zum finale speib ma uns gemeinsam an, (am besten zu dj ötzi musik) - schwenkt fahnen dabei und grölt was das zeug hält und das fernsehen überträgts live!

wenden sie sich jetzt ruhig beleidigt von mir ab, und fühlen sie sich in ihrer ehre gekränkt, schon gut................
ich halt das aus, aber bitte grölen sie nicht vor meinem haus rum, oder kotzen mir in der ubahn vor die füsse, das halt ich nämlich gar nicht aus.

06.06.2008

ICH SCHWÖRE!

das ist der erste und einzige beitrag zur derzeitigen ballhysterie.
warum?
weils mir blunzenwurscht ist wer gewinnt!
ich schwöre!

05.06.2008

SERIE: SEELENHÄNGEMATTENPLÄTZE (TEIL2)

wir haben es getan! wir haben DIE hütte gebucht! dreiundeinbisschenwas tage hütte im august.
jährliche akkuaufladezeit. seelenhängemattenplatz delux. labsal gestresster frauen. regenerationsoase. hinträumort das restliche jahr über.

stellen sie sich folgendes vor drei frauen packen unmengen anziehzeug und erfreuungsklumpert in ein auto, fallen anschließen über einen supermarkt her um noch ummengen esssachen einzuladen.
begeben sich so einenhalbzweistunden von dort weg wo sie leben und habens dann einfach großartig.

um sich ein bild machen zu können, all dies wurde letztes mal für zwei nächte und drei tage benötigt (von drei frauen - nicht den waltons oder der trapp familie - drei frauen!)

(unter hinter dem tisch stehen mindestens auch noch drei taschen)

nach dem auspacken wird mal mit dem wichtigsten begonnen
1. essen machen
2. hinsetzen und in die natur glotzen (ausgiebig)
3. eventuell zwischendrin noch die kühe begrüssen, die rund um die hütte ihren sommer mit äsen, kauen, schlafen und kacken verbringen

zur weitere illustrierung:
almhütte in einem hochtal, rundherum NICHTS außer jedemenge natur, ein paar kühe und ferne berge (sind ja eigentlich auch natur)
matratzen die mit dufteheu gefüllt sind, naturfelsen statt fliesen im badezimmer, riesenlehmofen, feuerplatz, sternenhimmel, jede menge stille (absolutes mobilfunkloch) einenhalb zufußstunden von den nächsten menschen weg


und die drei frauen verbringen ihre zeit mit:
schlafen, blöd und gscheit reden, in die gegend schauen, in den himmel schauen, kochen, essen, lachen, furzen, erzählen, spielen, lesen, schweigen, feuer machen, noch mehr furzen, herum spazieren, noch viel mehr essen, an der türschwelle sitzen, mit den kühen reden, riechen, hören und nachmittagsschläfchen.........

und die nächte sind stockfinster und die hirsche röhren im wald und der himmelselektriker hat plötzlich viel mehr sternenglühlampern an den himmel geschraubt, und das feuer knistert und frau denkt kein einziges mal"was spielts jetzt eigentlich im fernsehen" weil, und das ist vielleicht die wahre magie des ortes kein einziges mal das bedürfnis hat irgendwas, was mit kabel und strom betrieben ist zu benützen. frau glotzt stunden lang in den wald hinein und ist glücklich.

HÜTTE WIR KOMMEN!

falls sie nun auch dort hin wollen sollten, können sies mir ja postigtechnisch mitteilen, und dann wird sich der kreis der drei frauen überlegen ob sie der hütte würdig sind, und wir sie in den kreis der auserwählten aufnehmen - denen sich der weg zum hüttenentspannungszauber offenbaren wird.

04.06.2008

GUT,BESSER......

gut:
bei plätscherregengeräuschen abends einschlafen.

besser:
bei bei plätscherregengeräuschen morgens aufwachen.

schlecht:
sich im aufwachen bewusst werden, dass sowas von nicht wochenende ist, und dass frau in bläde durch den regen zur arbeit trappeln muss.

03.06.2008

WIE SIE EINEN HITZEKOLLAPS BEKOMMEN KÖNNEN UND IHN WIEDER LOSWERDEN

machen sie es einfach wie ich.

- stehen sie stundenlang sinnlos auf einem betonhitzebrüteplatz rum (zb. im museumsquartier)
- vermeiden sie tunlichst jeden schatten
- vergessen sie ihre wasserflasche zu hause.
- verzichten sie auf ein frühstück, stehen sie mit leerem magen rum.
- ziehen sie dabei eine ihrer wärmsten jeans an.

dann treten mit sicherheit folgende symptome auf

- weiße gesichtsfärbung (weißer als frisch gefallener schnee in der arktis)
- kalter schweiß der in bachform über den rücken rinnt
- augenflimmern (alles schaut plötzlich aus wie ein schlecht eingestellter fernsehsender)
- beim gehen fühlt sich der boden an als würden sie sich in einer lufthupfburg fortbewegen
- kopfweh bohrt sich kreisrund durch ihren kopf
- übelkeit in der magengrube als wären sie nach zweimal langos und dreimal zuckerwatte hochschaubahn gefahren und hätten dann von mike tyson eine in den magen bekommen.

dann ist es zeit dem gesamtzustand akut entgegenzuwirken

- versuchen sie ein großes sodazitrone ex zutrinken und zittern sie dabei so, dass sie die hälfte über ihr oberteil leeren. erfrischt ungemein.
- hängen sie ihre füße in den nächsten brunnen und behalten sie die schuhe dabei an, dann ist die erfrischung nachhaltiger.
- setzen sie sich in einer der neuen u2 stationen einfach auf den boden (sehr empfehlenswert da die stationen noch immer nicht mehr als 20° raumtemperatur haben, und es ihnen gewiss ist, dass nach einiger zeit eine ubahn kontrolle kommt die sie freundlich nach oben begeleitet und sie dabei stützt.
- schauen sie so fertig aus, dass eine alte frau in der stassenbahn aufsteht um ihnen eine platz anzubieten.
- trinken sie zuhause zwei liter wasser ex, wickeln sie sich in ein feuchtes leintuch und legen sie sich ins bett. sie wachen dann zwar mit reumatischen gliederschmerzen wieder auf aber dem kreislauf gehts wieder blendend.

also ich hätte meine lektion learningbydoing technisch gelernt, der sommer kann kommen - ich kenn mich jetzt aus!

02.06.2008

BEI ALLER LIEBE.........

......aber alles hat grenzen.

zwengs der psychohygiene heute vom büro ins kino gehechelt filmbeginn 19.30 : u bahn nachgeschurlt, blitz klobesuch, schnell noch popcorn mitgenommen - mich schnaufend um punkt 19.30 in den kinositz niedergelassen. jetzt kann losgehen dachte ich - punkt landung.
und dann. und dann folgten ganze 30 minuten werbung - gestoppte dreissig minuten werbung! und danach 7,5 minuten filmvorschau!
das heißt ich bin mir den wolf gelaufen um 37,5 minuten meiner lebenszeit schrott anzuschauen! mit der psychohygiene wars dann essig - weil der angfressenheitszustand den ganzen film lang anhielt.

danke kino! danke!

01.06.2008

GUT BEI WUT

ich will sie verschonen (so nett ist meinereiner) deswegen sei der grund meiner gestrigen wut einmal dahingestellt (von wo sie sich hoffentlich nicht wegbewegt)

aber heute welch glückliche fügung drei passiertdinge die sehr zur wut bedingten psychohygiene beitragen.

1) mit dem mann an meiner seite auswärts mächtig viel frühstücken und dabei mächtig viel deppert reden. und einen arschlochpapa im gastgarten beobachten der sein kind die ganze zeit drangsaliert und sehen wie es den arschlochpapa, gerade als er mit den worten "jetzt wirst was erleben" auf sein kind zustürmt nur weil das kind seine schuhe ausgezogen hat - ja und dann sehen wies den arschlochpapa so mächtig aber so richtig mächtig auf die pfeifen haut. patz! beim auf das kind zurennen hauts ihn auf - volle länge mit bluteknie und allem.
sowas zu beobachten tut gut bei wut - weil der arschlochpapa nämlich vergessen hatte dass er dem kind was antun wollte sondern den gastgartenchef angebrüllt hat, weil der pflasterbeton im gastgarten an seinem blutigen knien schuld ist. und weil der gastgarten chef cool gemeint hat: "dann schauns halt gscheit"



2) kill bill auf dvd anschauen - SEHR gut bei wut! uma thurman die wo mit ihrem schwert mächtig herummetzelt wo geht. und das alles in knallgelber motoradpanier - wunderbar großartig! und uma dabei anfeuern! psychhyienischer gehts kaum! ole ole ole!






3) hagelgewitterdonnerregenschauer draußen vor dem fenster. fenster ausreissen und bei jedem
riesen kawumdonner laut JIPPIE schreien. und drinnen stehen und sich den temporären weltuntergang in aller epischer breite draußen geben. und dann wenn die welt doch nicht untergegangen ist eine runde spazieren gehen und tief ein und ausatmen dabei.



jetzt ist es in mir drinnen wohlig entspannt, aber ich frage mich wo ich beim nächsten wutproblem ein hageldonnergewitter hernehm?